Archiv | Kraftübertragungen


September 2017 | Sechs intensive Kraftübertragungen live aus Island
Thema: „Rückverbindung mit deiner inneren Wildheit & seelischen Schönheit“
ISLAND – Ursprünglichkeit | Naturverbundenheit | Welt der Naturwesen
genaue Routenbeschreibung

August 2017 | Live von den Kreidefelsen „Møns Klint“ in Dänemark
Thema: „Erinnerung des alten Wissens in deinen Zellen“

In den Kreidefelsen auf der dänischen Ostsee-Insel Møn ist uraltes Leben versteinert und gespeichert. Die das Kliff bildende Kreide entstand vor rund 70 Millionen Jahren auf dem Grund eines Meeres. Die Kreide besteht überwiegend aus den Überresten der Kalkschalen mikroskopisch kleiner Algen, die das urzeitliche Meer bevölkerten. Diese Felsen sind uralte Zeitzeugen und speicherten Informationen, schon bevor neues Leben aus dem Meer entstand und sich auf dem Land weiter entwickelte. Die Natur ist hier wild, man findet Orchideen und Waldfalken. Der Antrag zur UNESCO Biospäre ist gestellt. Die ewige Verwitterung an der Klippe verleiht dem Meer eine ganz besondere, hellblau schimmernde Farbe.

Alles Leben ist Schwingung, auch Steine und jede andere Materie schwingen, wie jeder Quantenphysiker bestätigen kann. Ebenso wie bei alternativen Heilweisen, z.B. bei der Anwendung von Homöopathie oder Corinna’s Aloha Essences, reagiert ein menschlicher Körper auch auf die Schwingungen, die von „Møns Klint“ ausgesendet werden. Wenn wir uns mit diesem Kraftort absichtlich verbinden, wird der Prozess des tiefen Erinnerns an altes Wissens in unseren Zellen intensiv gefördert. Dies passiert bei jedem Teilnehmer völlig unterschiedlich. Es ist ein sehr individueller Prozeß. Während der Kraftübertragung erhält jeder individuelle Impulse, die das Erinnern von dem, was man gerade für die weitere Entfaltung benötigt, fördert.

April 2017 | Live vom Persischen Golf, Emirat Ajman, Vereinigte Arabische Emirate
Thema: „Emotionen klären und in den Fluss kommen“
Kraftort: Hellsandiger Kristallsandstrand. Das Meer ist verbunden mit Freiheit und Salz. Der Persische Golf ist warm und enorm salzig. Dieses Wasser hat eine sehr reinigende Eigenschaft. Das Wasser des Persischen Golfes fühlt sich an wie der Inhalt einer abendlichen Badewanne. Das Wasser reinigt dich ohne dein Zutun und ist so salzig, dass es dich trägt – dein Körper fühlt sich leicht an. Du kommst leicht in einen Zustand, in dem du niemand sein willst, aber schauen kannst, was so ist bei dir. Beobachtend und leicht.

Juni 2017 | Live vom Persischen Golf, Vereinigte Arabische Emirate
Thema: „Aussortieren, Klären, Stärken“
Kraftort: Karge, weite Wüste – ohne Ablenkung – Konzentration auf das Wesentliche / Innere. Die Wüste ist verbunden mit dem Leben des Nomaden: allein oder in nur kleinen Gruppen findet man abseits eingefahrener Wege seinen eigenen Weg, den vielleicht nie zuvor ein Mensch gegangen ist. Für das Leben des inneren Wesens gilt entsprechend: Einsichten entstehen von allein, wenn nur genügend Raum gegeben wird. Das Thema „Aussortieren, Klären & Stärken“ findet hier die Form des eigenen Weges durch eigene Entscheidungen – unabhängig von Moral, gesellschaftlicher Norm und Erwartung der anderen.

April 2016 | Live vom versteckten Wasserfall Hi’ilawe im Waipio Valley, Big Island, Hawai’i
Thema: „Rückverbindung zur eigenen Ursprünglichkeit und Natürlichkeit“
Kraftort: Ursprüngliches Waipio Valley ohne Elektrizität oder Häuser – nur zu Fuß erreichbar und völlig abgeschieden, wenige Hawai’ianer leben hier komplett ursprünglich, es gibt wilde Pferde, höchster Wasserfall Hawai’is – wie im Paradies.

Oktober 2015 | Live von einem kleinen Strand, Sanibel Island, Florida, USA
Thema: „Besinnen auf Ruhe, Pause, Regenerieren“
Kraftort: Natürlich belassenes Fleckchen Erde mit unglaublich vielen Muscheln und Ruhe.

Juni 2015 | Live von den Cliffs of Moher, Westküste Irland
Thema: „Stärken des eigenen Vertrauens in sich selbst und in alles was ist | Tiefer Zugang zur mystischen, weiblichen Kraft (für Frauen genau so wie für Männer) – der Urkraft, die an mehrere Kraftorten in Irland intensiv spürbar ist“
Kraftort: Steile, hohe und rauhe Felsen von grünem Moos bewachsen bezeugen die gewaltige Kraft des Windes und der Wellen.

März 2015 | Live von einer kleinen Strandbucht nördl. von Nizza, Côte d’Azur, Frankreich
Thema: „Befrieden des Nervensystems | Gelassenheit & Entspannung im Sonnengeflecht“
Kraftort: Das mediterrane Meer beruhigt durch regelmässige Wellen an einem ruhigen Kraftort. „Savoir Vivre“ – die Kunst, das Leben in vollen Zügen zu geniessen, schwingt mit.

Oktober 2014 | Live von unserem Lieblingskraftort auf Maui, Hawai’i: Ka’Ikena O’Iao Tal
Thema: „Unendliche Fülle, Wachstum, Vertrauen in deinen natürlichen Lebens-Rhythmus“
Kraftort: Satte, tiefgrüne Regenwaldgebirge umgeben von mystischen Wolken. Zwei besonders kraftvolle Gebirgswände weisen geradezu auf den energetischen Höchstpunkt im ‚Iao Valley hin: Die smaragdgrüne ‚Iao Needle bildet eine vertikal ausgerichtete Bergspitze mit direkter Verbindung nach oben. Wir haben beoabachtet, wie sie wie eine Sende- und Empfangsstation von fein schwingenden Frequenzen für das Tal dient.

Juli 2014 | Live aus Venedig, Italien
Thema: „Weiblichkeit & innere Weisheit
Kraftort: Venedig ist ein wunderbarer Kraftort, der vornehmlich weiblicher Natur ist. Das innere Weise, Gelassene, Wissende, Intuitive, Unabhängige in uns kann verstärkt bewusst werden – egal ob bei Frau oder Mann.


März 2014 | Live von einer Meeresbucht an der Andamanensee, Süd-Thailand
Thema: „Ausbalancieren von Emotionen & Weiten“
Kraftort: Türkisfarben schimmerndes klares Meereswasser eingerahmt von imposanten Felsen. Das Wasser ist verbunden mit fließender Fortbewegung. Wasser umfließt jedes Hindernis, es findet immer einen Weg, es ändert seinen Aggregatzustand, wird zur Wolke, wird zu Regen und fließt dann wieder weiter, teilt sich und vereinigt sich wieder mit sich selbst. Wenn du übst, dich wie Wasser zu verhalten, kommt du immer ans Ziel.


März 2014 | Live vom Wat Toi Suthep Buddhist Monastery (1383) bei Chiang Mai, Thailand
Thema: „Tiefe Stille | tiefe Meditation | Transformation tief im Unbewussten“
Kraftort: In der Nähe von Chiang Mai befindet sich die Tempelanlage oben auf einem Berg. Hier meditieren buddhistische Mönchen seit über 600 Jahren. Wir konnten an diesem Kraftort trotz einiger Touristen eine intensive Atmosphäre der Konzentration und Hinwendung fühlen.

Oktober 2013 | Live vom heiligen Ayung River, ausserhalb von Ubud, Bali
Thema: „Tiefe, heilsame Reinigung“
Kraftort: Die Quelle am Ayung Rivers befindet sich mittig am grünen Hang, sie ist seit jeher ein heiliger Ort der tiefen Reinigung. Es gibt auf Bali viele heiligen Quellen – aber diese ist eine der ältesten und bedeutsamsten, die regelmässig für Zeremonien von den hohen Priestern hier aufgesucht wird. Wir sind regelrecht hierher geführt worden. Jörn und ich sind so fasziniert von diesem magischen, grünen, lebendigen Ort voller Lebenkraft, Prana, tiefer Reinigung und Klärung! Ich fühle mich hier wie eine wilde, friedliche Amazone – wie im Film Avatar 🙂 Diese Energie trage ich gerne weiter zu dir hinüber.

Jörn und ich wohnen hier gerade mitten im Dschungel in einem Haus aus dunklem Holz und aus natürlichen Materialien der Umgebung, welches auf ca. 10 m hohen „Stelzen“ gebaut ist – mitten an einem mit Gras und Moos bewachsenen sehr steilen Dschungel-Regenwald-Hang, der einen atemberaubenden Ausblick bietet. Am Fuße des Hanges, der in den sattesten Grüntönen leuchtet (Palmen, Bananenbäume, Farn, …), unten im Tal, fliesst der heilige Ayung River mit kräftigem Sound in Schlangenlinien anmutig und kraftvoll entlang. Dazu gibt es von unseren tropischen Mitbewohnern hier jeden Tag ein lautes, exotisches Konzert: Grillen, Frösche, Riesen-Geckos, eine Art Eichhörnchen, Leguane, Vögel,… wunderbar!


Oktober 2013 | Live aus Ubud, Bali
Thema: „Weite dein Herz und vertiefe deine sinnliche Kreativität“
Kraftort: Ubud ist ein Ort mit umfassender Handwerkskunst, beruhend auf alten Traditionen (z.B. Keramik, Weben & Batik, Holzschnitzen und weitere). Während meiner Weltreise war ich 1999 das 1. Mal in Ubud und durfte die ursprüngliche kreative Kraft dieses (damals noch) Dorfes kennenlernen. Dieser Ort spricht immer noch alle Sinne an und schenkt Zugang zur eigenen Kreativität und sinnlichen Schöpferkraft. Inzwischen haben sich hier zahlreiche spirituelle Aussteiger aus aller Welt angesiedelt.

Juni 2013 | Live aus Mount Shasta, Nord-Kalifornien, USA
Thema: „Erwecke dein kristallines Herz“
Kraftort: Dieser heilige Berg, der ein magischer Vulkan mit einem Portal zu anderen Welten ist, hat mich bereits vor vielen Jahren zu sich „gerufen“ und in den Bann gezogen. Mystische Wolkenformationen sind täglich über dem Berg zu beobachten, der stark mit den hawai’ianischen Inseln und den Plejaden verbunden ist (altes Lemurien). Für mich ist es DER kraftvollste Ort unserer Erde. Während der Zeremonie werde ich dich mit der kristallinen Struktur in deinem Herzen verbinden. Ich werde dabei direkt am Mount Shasta meditieren. Ein sehr tief gehender Prozeß. Mount Shasta ist Heimat und Pilgerort für die indianischen Ureinwohner Amerikas sowie ein Dorf, in dem sich viele spirituell Orientierte angesiedelt haben.


Mai 2013 | Live vom Cathedral Rock Vortex, Sedona, Arizona, USA
Thema: „Aktiviere deine weibliche Urkraft“
Kraftort: Während der Zeremonie werde ich am magischen roten Felsen des Cathedral Rock meditieren und für jeden angemeldeten Teilnehmer eine persönliche Kurz-Behandlung durchführen. Der Cathedral Rock Vortex hat eine starke weibliche Kraft – wenn ich dort stehe oder sitze, vibriert es regelrecht unter mir. Dinge, die nicht authentisch sind, schmelzen intensiv dahin – auf eine natürliche Art und Weise – die weibliche Urkraft wird wieder erweckt – bei Frauen und Männern!


September 2012 | Live vom Snӕfellsjökull Gletscher, Snӕfellsness Halbinsel, Island
Thema: „Aktivierung deines inneren Feuers“
Kraftort: Snæfellsjökull ist ein Geheimtip und gilt als einer der intensivsten Kraftorte dieser Welt, wie ich recherchierte. Es gibt 31 aktive Vulkansysteme auf Island – wer mich kennt, weiß wie sehr mich diese Energie anzieht! Dieser Kraftort bietet uns insbesondere die Möglichkeit, das innere Feuer in uns zu aktivieren, um uns Energie zu schenken und nötige Kraft, die wir für neue Impulse brauchen. Es kann auch tief Sitzendes in uns hochbringen, um es zu transformieren – wie ein Vulkan, der explodiert und sich entleert – vielleicht sogar zerstört. Das hört sich für einige vielleicht etwas radikal an, aber manchmal ist es sehr hilfreich, da sich dadurch Raum ergibt, in dem Neues wieder entstehen kann und überhaupt Platz findet.


März 2012 | Live von Sequoia National Park nördlich von San Francisco, Kalifornien, USA
Thema: „Erdung & Übersicht“
Kraftort: Dieser Kraftort ist beeindruckend: Die Sequoia Trees sind hier ca. 80 m hoch, und die Mammutbäume mit ihrer rot-braunen, wohlriechenden Rinde haben dementsprechend breite Baumstämme (siehe den kleinen Mensch auf dem Foto). Zu spüren ist hier: Kraft, Ausrichtung nach oben und unten, Verbindung von Mutter Erde und Vater Himmel, unterstützende Energie bei Organisation und Planung von mehreren Projekten, Erkennen von Details des großen Ganzen, Erinnerungsvermögen.

März 2012 | Live vom Heart Lake (Crater Lake) nahe Mount Shasta, Nord-Kalifornien, USA
Thema: „Aktivierung deines Herzzentrums“
Kraftort: Dieser Ort ist absolut magisch und in Worten kaum für mich zu beschreiben. Die Form des Sees ist ein Herz – das sagt bereits sehr viel über die Energie hier aus. Man muss ein gutes Stück hier hoch hiken, und dafür erwartet einen eine stille, liebliche Energie. Wildblumen und -kräuter wachsen hier in Hülle und Fülle, für die indigenen Urbewohner ist dieser Ort heilig.


Februar 2012 | Live vom Dolphin Swim in der Kealakekua Bucht, Big Island, Hawai’i
Thema: „Schwimmen mit wilden Delphinen | Spielen | Freiheit | Gemeinschaft“
Kraftort: Die Kealakekua Bucht südlich von Kailua-Kona ist ein sehr alter Kraftort. Der Hügel an der Bucht ist Zeitzeuge vom ursprünglichen Hawai’i. Die Spinner Dolphins von Hawai’i fühlen sich in dieser Bucht besonders wohl. Es ist wichtig, achtsam im Wasser zu sein und die wunderbaren Wesen und ihren Lebensraum zu respektieren. Die Delphine sind manchmal neugierig – wenn dein Herz weit offen ist, kommen sie oft ganz nah. Am Tag der Kraftübertragung waren sie extrem neugierig, und ich schwamm mindestens 1 Std. mit ihnen. Es ist jedes Mal komplett unterschiedlich, mit Delphinen zu schwimmen.


Januar 2012 | Live vom Lavafeld, Kalapana, Big Island, Hawai’i
Thema: „Madame Pele“
Kraftort: Madame Pele herrscht über Hawaii’s Vulkane und wird dort als eine kraftvolle Göttin verehrt. Sie ist auch bekannt als Ka-‚ula-o-ke-ahi (= Glut des Feuers). Sie ist Zerstörerin, indem sie ihre glühend heiße Lava fließen läßt, aber zugleich erschafft sie damit auch Neues Land und macht einen Neubeginn möglich. Madame Pele hilft uns, unsere Leidenschaft und die wahren Wünsche unseres Herzens zu entdecken. Ich habe mit ihr auf Big Island sehr, sehr (und ich meine: sehr!) intensive Erfahrungen gemacht; habe sie als sehr radikal und dabei unendlich liebevoll erfahren. Überlege dir also gut, ob du bereit bist für Veränderung zu deinem höchsten und optimalen Wohle, wenn du dich für die Zeremonie anmeldest!


Juli 2011 | Live vom Roten Kliff an der Nordsee, Sylt, Norddeutschland
Thema: „Wind, Freiheit, Atem“
Kraftort: Auf Sylt herrscht das viel gerühmte Reizklima: Aerosole, winzige Teilchen aus Jod und Salz, regen, sobald sie in die Atemwege gelangen, den Schleimabtransport an. Das Rote Kliff ist eine 30 m hohe Steilküste, entstand vor etwa 120.000 Jahren und erhielt seine rote Farbe durch oxidiertes Eisenerz – ein wunderbarer Kraftort, an dem man so richtig tief durchatmen kann. Die Weite des breiten, feinpudrigen Sandstrandes mit Blick auf die Nordsee vermittelt ein Gefühl von unendlicher Freiheit und Weite.


Januar 2010 | Live aus Pu`uhonua O Hōnaunau, Big Island, Hawai’i
Thema: „Loslassen von Scham und Schuldgefühlen“
Kraftort: Dieser Ort heisst auch „Place of Refugees“, denn in den alten Zeiten konnten Hawai’ianer, die ein Verbrechen begangen hatten, in diese neutrale Zone flüchten, wo die Gesetze nicht griffen. An diesem Ort wurden sie von ihrer Schuld frei gesprochen.


September 2009 | Live vom Isis Tempel, Philae-Insel, Assuan, Ägypten
Thema: „Göttin Isis | heilsame Zeremonie“
Kraftort: Den Ägyptern galt Isis als Göttin der Liebe, als Meergöttin, als Gottesmutter, Mutter der Sonne, Königin des westlichen Himmels, sowie als Magierin, da sie sich in ihrer Beziehung zu Horus und Osiris der Magie bediente. Die ägyptischen Pharaonen beriefen sich darauf Söhne der Isis zu sein und ihr Schoß wurde als königlicher Thron angesehen. Der kleine Isis Tempel – wiedererbaut in Philae – war Wallfahrtsort für Kranke und Behinderte, die dort das Wunder der Heilung erfuhren.